UNSER TIPP: "Geister Ungesehen. Ein deutsches Trauma"

Logo
Foto: Analog Theater
Logo
Foto: Analog Theater

Das preisgekrönte Stück als Stram mit anschließendem Talkformat am 27. Februar

Ein fiktionales Biopic über das Mecklenburg-Vorpommersche Demmin

Die mit dem Kurt-Hackenberg-Preis für politisches Theater 2020 ausgezeichnete Produktion „Geister ungesehen“ wäre eigentlich vom 24.-28. Februar 2021 in der Studiobühne Köln wiederaufgenommen worden – aufgrund der pandemischen Lage kann dort jedoch bis auf weiteres kein Präsenz-Programm stattfinden.

ALTERNATIV PRÄSENTIERT ANALOG:

„GEISTER UNGESEHEN – STREAM & TALK“

Samstag, den 27.02.2021 – 19 Uhr
Stream des Stückes mit anschließendem Talkformat mit Publikumsbeteiligung

GÄSTE DES TALKS:

Lilo Schlösser – Zeitzeugin aus Demmin
Martin Farkas – Regisseur des Dokumentarfilms „Über Leben in Demmin“
Hannah Kuke und Susan Kobelt – T30 e.V. (Demminer Plattform für Kultur, Gesellschaft und Bildung)
und den Ensemblemitgliedern von ANALOG

Moderation: Daniel Schüßler – Leitung ANALOG

Weitere Informationen

Donnerstag, 18.02.2021

Zurück

Merkliste

Veranstaltung

Momentan befinden sich keine Einträge in Ihrer Merkliste.





Letzte Aktualisierung: 28.02.2021 19:30 Uhr     © 2021 Theatergemeinde KÖLN | Auf dem Berlich 34 | 50667 Köln