Kölner Philharmonie

Mitsuko Uchida, Klavier

Mitsuko Uchida - Klavier
Foto: Justin Pumfrey
Mitsuko Uchida - Klavier
Foto: Justin Pumfrey

Konzert - Schubert


Franz Schubert (1797 - 1828)

Schubert hat sich in seinem kurzen Leben allen Gattungen der Musik gewidmet, einschließlich der Oper und der Kirchenmusik. Obwohl das Klavier bei ihm nicht diesselbe Bedeutung hat wie etwa bei Schumann oder Chopin, hat er dennoch für dieses Instrument eine Reihe wichtiger Werke komponiert. Vor allem auf dem Gebiet der Klaviersonate hat er eine Formensprache entwickelt, die sich neben der des fast übermächtigen Vorbildes Beethovenscher Klaviersonaten gleichberechtigt zu behaupten vermag. Aber auch die kleinen, vom biedermeierlichen Zeitgeschmack geprägten Genres, vom Impromptu und Moment musical bis zur Gebrauchsmusik der Märsche und Tänze, sind durch kompositorische Sorgfalt und melodisches Genie ausgezeichnet. Der Klaviersatz, technisch oft anspruchsvoll und von harmonischer Fülle, ist durch das Vorherrschen einer lyrischen Grundstimmung charakterisiert. Dieser intime, lyrisch-introvertierte Charakter der Schubertschen Klaviermusik macht sie zum Inbegriff der im kleineren geselligen Rahmen gepflegten Hausmusik.


Sonate für Klavier Es-Dur op. 122 D 568 (nach 1817)

Sonate für Klavier a-Moll op. post. 143 D 784 (1823)

Sonate für Klavier A-Dur D 959 (1828)





19:00 Uhr, Empore: Einführung in das Konzert

DruckenSpielstätteninfo

TERMINE

Momentan sind leider keine Termine in unserer Datenbank hinterlegt.

Unsere Datenbank wird durchsucht.

Merkliste

Veranstaltung

Momentan befinden sich keine Einträge in Ihrer Merkliste.




Letzte Aktualisierung: 20.04.2019 19:30 Uhr     © 2019 Theatergemeinde KÖLN | Auf dem Berlich 34 | 50667 Köln