Kölner Philharmonie

Concerto Köln

Simone Kermes, Sopran
Konzert - Händel, Rameau, Brel u.a.



Werke von G.F. Händel, J. Ph. Rameau - Chansons und Songs von Marlene Dietrich, Jacques Brel u. a.


The Beauty of Freedom - Hymnen der Freiheit Das Streben nach Freiheit ist - nach der Liebe - wohl der stärkste musikalische Topos. Einerseits machten sich Freiheitskämpfer stets die suggestive Kraft der Musik zunutze (die Gegenseite selbstverständlich auch), andererseits haben die Sehnsucht nach Freiheit und der Jubel über geglückte Befreiung viele Komponisten quer durch alle Epochen zu ihren ergreifendsten Einfällen inspiriert. Die ägyptische Königin Cleopatra, selbst eiskalte Despotin, rührt uns mit ihren in der Gefangenschaft vergossenen Tränen „Piangerò la sorte mia“ und reißt uns im überschwänglichen Jubel mit, als Cäsar sie befreit „Da tempeste il legno infranto“. Die mittelalterliche Kaiserin und Heilige Adelheid von Burgund muss eine beeindruckende Frau gewesen sein. Einer erzwungenen Heirat kann sie durch Flucht per Schiff entkommen „Scherza in mar la navicella“. Georg Friedrich Händel setzt diesen beiden starken Frauen ein bewegendes musikalisches Denkmal. Mit den Protest- und Mobilisierungsliedern der Französischen Revolution beginnt die Geschichte des politischen Chansons. Berühmtberüchtigt ist das in zahlreichen Varianten überlieferte „Ah! Ça ira“, frei übersetzt mit „Wir schaffen das!“. Wenn das nicht ein ganz neues Licht auf eine aktuelles Zitat unserer Tage wirft…! Noch die große Edith Piaf hatte eine Version dieses Lieds in ihrem Repertoire. Die leuchtende Ikone der Freiheit im 20. Jahrhundert ist Marlene Dietrich - unnahbare Diva und engagierte Kämpferin gegen die Nazi-Diktatur. Ihre Songs „Lilli Marleen“ und „Sag mir, wo die Blumen sind“ avancierten zu den wichtigsten Melodien der Antikriegsbewegung und des Widerstands. Jede Generation besingt ihre eigene Vorstellung von Freiheit - unerfüllt bleiben die meisten. Das Programm spürt dem
Klang der Freiheitsidee nach und wer könnte solche Hymnen der Freiheit überzeugender präsentieren als Simone Kermes?

DruckenSpielstätteninfo
Die Termine

Do

08

Apr

Kölner Philharmonie | 08.04.2021 | 20.00 Uhr


Info
Concerto Köln

Simone Kermes, Sopran
Konzert - Händel, Rameau, Brel u.a.



Weitere TermineBestellen

Unsere Datenbank wird durchsucht.




Unsere Datenbank wird durchsucht.

Merkliste

Veranstaltung

Momentan befinden sich keine Einträge in Ihrer Merkliste.





Letzte Aktualisierung: 01.12.2020 18:31 Uhr     © 2020 Theatergemeinde KÖLN | Auf dem Berlich 34 | 50667 Köln